Sportstätte

sportstaette_sportlerheimDie Heimat unseres Vereins ist die Sportanlage „Fichte“. Etwas außerhalb des Ortes, an der Ortsverbindungsstraße zwischen Judenbach und Jagdshof gelegen, spielt sich die Mehrzahl der Sportevents unseres Vereins auf diesem Gelände ab. Das Sportlerheim, mit Kabinen und Wirtsstube, wurde größtenteils aus Eigenmitteln und in unzähligen Arbeitsstunden von Vereinsmitgliedern hergerichtet.

Ein bis dahin großes Sorgenkind des Judenbacher Fußballs wurde Ende der 1990er Jahre in Angriff genommen. Im Jahre 1997 begann man, die heimische „Fichte-Kampfbahn“ wieder in einen gut bespielbaren Rasenplatz zu verwandeln. Damit nicht genug: zusätzlich wurde auf der Rückseite des Sportlerheims ein komplett neuer Tennen- oder Hartplatz errichtet, der seitdem als Trainings- und Ausweichplatz dient. Zwei Jahre nach Baubeginn wurde der fertiggestellte Rasenplatz 1999 eingeweiht und gilt seitdem als einer der besten Fußballplätze im Landkreis Sonneberg.

 

Bilder vom Platzbau

sportstaette_platzbau2sportstaette_platzbau1
Einen besonderen Dank muss man in diesem Zusammenhang der Gemeinde Judenbach und ihrem Bürgermeister Albrecht Morgenroth aussprechen, ohne dessen Hartnäckigkeit bei Behörden und Institutionen ein solches Mammutprojekt nicht realisierbar gewesen wäre. Die Gesamtkosten der Sportanlagen von 446.000 DM bei einer Förderung von 160.000 DM durch das Thüringer Ministerium für Gesundheit und Sport zeigen, welche Summen der Bau einer solchen Anlage verschlingt.

Auch der Verein leistete beim Bau der Plätze seinen Beitrag. Viele Stunden investierten die Sportler, ob beim Bau der Bewässerungsanlage oder bei der Rodung des Geländes für den Tennenplatz. Des Weiteren trug der Verein die Kosten für die Barrieren und Ballfangnetze. Wenn man die schöne Sportanlage heute betrachtet, hat sich die Mühe zweifelsohne gelohnt.