SVG vor 20 Jahren

logo

Germania Judenbach – FSV 06 Rauenstein II   2:1   ( 1:1)

Judenbacher taten sich schwer

Die Germania hatte sich für dieses Heimspiel gegen den Tabellenletzten viel vorgenommen, begann das Spiel auch sofort in den Griff zu bekommen. Schon nach zwei Minuten hätte es 1:0 stehen müssen, doch Kaim scheitert nach einem herrlichen Pass von Pfeiffer. In der 8. Minute erzielte Gläser den Führungstreffer nach Pass von Kaim per Kopf.  Mit diesem frühen Tor hätte man erwartet, dass Judenbach nun sein Kombinationsspiel aufzieht und den Gegner klar beherrscht. Doch außer einem Schuss von Kaim, der in der 12. Minute vom FSV TW zur Ecke abgewehrt wurde, waren dann viel Leerlauf, Fehlpässe und Probleme im Zusammenspiel zu sehen.Die Gäste kamen sogar in der 30. Min. zum 1:1 Ausgleich, nachdem mehrere Judenbacher in Folge patzten.

Nach einer Standpauke in der Pause fühlten sich doch einige Judenbacher bei der Ehre gepackt und gleich merkte man, welche Mannschaft die Heimmannschaft ist. Chancen von Pfeiffer(46.), K. Mack(49.) und Gläser in der 51. Min. kündigten das Führungstor an. Diez erzielte das längst fällige 2:1 dann nach einer Dorst- Flanke per Kopf in Minute 56. Jetzt wurden die Rauensteiner, die offensichtlich Konditionsprobleme hatten, klar beherrscht. Doch trotz einiger guten Möglichkeiten blieb es beim knappen 2:1.Diez hatte in der 80. Min. noch einen Riesen nach einem Mack- Freistoß.

Judenbach: Deckert, Det. Hammerschmidt, Di. Hammerschmidt, Schindhelm, Diez, Kaim, Dorst, K. Mack, B. Renner( 46. Engel), Gläser, Pfeiffer

Während  Steinheid/ Sch. –Alsbach II und Neuhaus/Rwg. ohne Niederlagen an der Tabellenspitze blieben, verbesserte sich die Germania,mit fünf Punkten Abstand zum Führungsduo, auf den 6. Tabellenplatz der Kreisliga.